Edmundsklamm und Wilde Klamm | Böhmische Schweiz
Logo EU
SNCZ
 

Tento web byl vytvořen v rámci projektu „Turistika s výhledem“, financovaného z programu Přeshraniční spolupráce Sasko a Česká republika

Edmundsklamm und Wilde Klamm

    Edmundsklamm und Wilde Klamm

    Kategorie
    Natur
    Stadt
    Hřensko
    Land
    Tschechien
    Öffnungszeiten

    Endmundsklamm, täglich geöffnet

    30.03. - 07.10. 2018 von 09:00 bis 18:00 Uhr

    08.10. - 04.11. 2018 von 09:00 bis 17:00 Uhr

     

    Wilde Klamm, täglich geöffnet

    30.03. - 07.10. 2018 von 09:00 bis 17:00 Uhr

    08.10. - 04.11. 2018 von 09:00 bis 16:00 Uhr

     

    KAHNFAHRT KANN NICHT RESERVIERT WERDEN!!!

    Kapazität: 25 Personen

    Hinweis: Kinderwagen kostenlos, Fahrräder werden nicht transportiert

    Edmundsklamm und Wilde Klamm

    Edmundsklamm (Stille Klamm)

    Die Edmundsklamm ist einer der außergewöhnlichsten und interessantesten Teile der Böhmischen Schweiz. Benannt wurde sie nach dem Fürsten Edmund von Clary-Aldringen. In der tiefen Klamm des Flüsschens Kamnitz mit ihren hohen Sandsteinwänden kann man sehr gut die sogenannte Umkehrung der Vegetationsstufen beobachten, zu der es hier aufgrund des Inversionsklimas kommt. Das bedeutet, dass durch die Ansammlung kalter Luft am Grund der Klamm auf einer Höhe von nur 150 m kälteliebende Arten wachsen, zum Beispiel das Zweiblütige Veilchen, der Tannenbärlapp und der Stängelumfassende Knotenfuß, die sonst in Gebirgs- oder Vorgebirgslagen zu finden sind. Am Rand der Felswände wächst der Sumpfporst, eine charakteristische Pflanzenart der Böhmischen Schweiz. Zu den typischen Bewohnern der Klamm gehören auch der Eisvogel, die Wasseramsel, die Gebirgsstelze, der Schwarzstorch, die Wasserfledermaus und mitunter auch der Fischotter. Auch bei den wirbellosen Tieren kommen in der Böhmischen Schweiz Arten vor, die für Gebirgs- und Inversionslagen charakteristisch sind. Ein Teil der Schlucht ist nur auf Kähnen passierbar, die dort seit 1890 verkehren. Die Edmundsklamm ist zu Fuß von Hřensko aus zu erreichen. Im Anschluss an die Edmundsklamm folgt die:

    Wilde Klamm

    Die beeindruckende enge Klamm des Flüsschens Kamnitz ist teilweise nur mit Kähnen passierbar. Flora und Fauna sind ähnlich wie in der Edmundsklamm. Die Klamm wurde 1898 für Kahnfahrten und den Wandertourismus erschlossen – ein Verdienst des Fürsten Edmund von Clary-Aldringen und des 1878 in Tetschen (Děčín) gegründeten Gebirgsvereins für die Böhmische Schweiz.

    Hinweis: Kinderwagen kostenlos, Fahrräder werden nicht transportiert

    Öffnungszeiten und Preise: Aktuelle Informationen finden Sie unter http://herrnskretschen.de/

    50.874612, 14.2456562

    Preis

    Eintrittspreise Edmundsklamm: Erwachsene 80,- CZK Kinder (von 3 bis 15 Jahren) 40,- CZK Rentner 40,- CZK Behinderte (bei Vorlage des Schwerbehindertenausweises kostenlos) 40,- CZK Hunde (nur mit Maulkorb) 40,- CZK Eintrittspreise Wilde Klamm Erwachsene 60,- CZK Kinder (von 3 bis 15 Jahren) 30,- CZK Rentner 30,- CZK Behinderte (bei Vorlage des Schwerbehindertenausweises kostenlos) 30,- CZK Hunde (nur mit Maulkorb) kostenlos

    Nächste Station
    Station: Hřensko, střed
    Entfernung:
    0,4km
    Station: Hřensko, střed
    Entfernung:
    0,4km

    Teilen

    Edmundsklamm und Wilde Klamm

    Edmundsklamm (Stille Klamm)

    Die Edmundsklamm ist einer der außergewöhnlichsten und interessantesten Teile der Böhmischen Schweiz. Benannt wurde sie nach dem Fürsten Edmund von Clary-Aldringen. In der tiefen Klamm des Flüsschens Kamnitz mit ihren hohen Sandsteinwänden kann man sehr gut die sogenannte Umkehrung der Vegetationsstufen beobachten, zu der es hier aufgrund des Inversionsklimas kommt. Das bedeutet, dass durch die Ansammlung kalter Luft am Grund der Klamm auf einer Höhe von nur 150 m kälteliebende Arten wachsen, zum Beispiel das Zweiblütige Veilchen, der Tannenbärlapp und der Stängelumfassende Knotenfuß, die sonst in Gebirgs- oder Vorgebirgslagen zu finden sind. Am Rand der Felswände wächst der Sumpfporst, eine charakteristische Pflanzenart der Böhmischen Schweiz. Zu den typischen Bewohnern der Klamm gehören auch der Eisvogel, die Wasseramsel, die Gebirgsstelze, der Schwarzstorch, die Wasserfledermaus und mitunter auch der Fischotter. Auch bei den wirbellosen Tieren kommen in der Böhmischen Schweiz Arten vor, die für Gebirgs- und Inversionslagen charakteristisch sind. Ein Teil der Schlucht ist nur auf Kähnen passierbar, die dort seit 1890 verkehren. Die Edmundsklamm ist zu Fuß von Hřensko aus zu erreichen. Im Anschluss an die Edmundsklamm folgt die:

    Wilde Klamm

    Die beeindruckende enge Klamm des Flüsschens Kamnitz ist teilweise nur mit Kähnen passierbar. Flora und Fauna sind ähnlich wie in der Edmundsklamm. Die Klamm wurde 1898 für Kahnfahrten und den Wandertourismus erschlossen – ein Verdienst des Fürsten Edmund von Clary-Aldringen und des 1878 in Tetschen (Děčín) gegründeten Gebirgsvereins für die Böhmische Schweiz.

    Hinweis: Kinderwagen kostenlos, Fahrräder werden nicht transportiert

    Öffnungszeiten und Preise: Aktuelle Informationen finden Sie unter http://herrnskretschen.de/

    50.874612, 14.2456562

    Preis

    Eintrittspreise Edmundsklamm: Erwachsene 80,- CZK Kinder (von 3 bis 15 Jahren) 40,- CZK Rentner 40,- CZK Behinderte (bei Vorlage des Schwerbehindertenausweises kostenlos) 40,- CZK Hunde (nur mit Maulkorb) 40,- CZK Eintrittspreise Wilde Klamm Erwachsene 60,- CZK Kinder (von 3 bis 15 Jahren) 30,- CZK Rentner 30,- CZK Behinderte (bei Vorlage des Schwerbehindertenausweises kostenlos) 30,- CZK Hunde (nur mit Maulkorb) kostenlos

    Nächste Station
    Station: Hřensko, střed
    Entfernung:
    0,4km
    Station: Hřensko, střed
    Entfernung:
    0,4km

    Es ist verboten in den Wäldern außerhalb der markierten Wanderwege im Nationalpark B)ohmische Schweiz zu gehen. Das Verbot wurde aufgrund der erhöhten Feuerhäufigkeit in den letzten drei Wochen erlassen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.npcs.cz.